Kurs zur Befähigung Geistlicher Begleitung Einzelner und Gruppen.

Weiterentwicklung der eigenen spirituellen Lebensgestaltung, um so das persönliche Charisma in Kirche und Gesellschaft zur Verfügung zu stellen.

Der Kurs folgt der Dynamik der Exerzitien nach Ignatius von Loyola und schöpft aus vielfältigen christlichen Quellen.

Weitere Informationen und Anmeldung im Flyer "Spuren" zum Download

Kooperationsveranstaltung der Diözese Augsburg
und der Erzdiözese München und Freising

 

 


 

Unsere Gesellschaft verändert sich in einem hohen Tempo. Sie ist ungewisser, mehrdeutiger, zerbrechlicher geworden. Das hat tiefgreifende Auswirkungen auf unser Leben und Arbeiten. Gute Lösungen für komplexe Herausforderungen zu finden, ist nicht leicht. Professionalität, guter Wille und passende Tools alleine reichen oft nicht aus.

Betroffene und Verantwortliche fragen vermehrt:

  • Woher kommt die Kraft für den Wandel?
  • Wie kann die spirituelle Dimension alltägliche Prozess- und Gestaltungsarbeit in Teams, Gremien und Organisationen durchdringen?
  • Wie können wir in einem guten Miteinander professionell arbeiten und zugleich vertrauensvoll mit dem Wirken des Geistes rechnen?

Diese Fragen prägen die Langzeitfortbildung. Sie ermöglicht, persönliche Ressourcen und Kraftquellen aufzuspüren. Zugleich befähigt sie, Gruppen-, Veränderungs- und Arbeitsprozesse spirituell zu durchdringen, zu vertiefen und zu reflektieren. Sie verbindet Menschen, die ihre Potenziale entfalten und Teil der Lösung sein wollen und Verbündete suchen. 

Für wen?

Diese Fortbildung richtet sich an Menschen in Leitungs- und Prozessverantwortung, in Gremien- und Teamarbeit, an Führungskräfte in (Sozial-)Unternehmen, Kirchen, Gemeinwesenarbeit, an Menschen in Entwicklungs-, Beratung und Coaching-Rollen, an Pionier:innen, Innovationsliebhaber:innen, kurzum: an Menschen mit überdurchschnittlichem Gestaltungswillen.

Weitere Informationen auf der Homepage 

Logo_Syntheo.jpeg


 

 

Herzmeditation JR8A0935 Kati Bruder kl

In Europa haben sich über Jahrhunderte heilsame Gesten, Leibübungen u. Meditationen herausgebildet.

Diese Praktiken hat das Institut für Traditionelle Europäische Medizin unter dem Motto „Jugum – das europäische Klosteryoga“ neu interpretiert.

Die Diözese Rottenburg-Stuttgart bietet hierfür erstmals einen Anleiter:innenlehrgang für Mitarbeiter:innen in Seelsorge, Kirche u. Therapie an, der aus Online- u. Präsenzmodulen besteht und von Herbst 2024 bis Sommer 2025 in station s in Stuttgart läuft.

Weitere Informationen zum Herunterladen im Flyer "Jugum-Lehrgang".

 

Logo Diözese

station s LogoMitClaim 4c kl

 

 


 

trauma begleiten

 

Was sind Traumata – und was sind mögliche Indikatoren für Traumafolgen?

Was für Konsequenzen haben sie für die Weise, wie wir Menschen geistlich begleiten in ihren Beziehungen zu sich selbst, zu anderen und zu Gott?

Welche Hinweise finden sich in der Bibel zu traumasensiblem Begleiten?

Weitere Informationen zu dieser Fortbildung vom 7.- 9. Juni 2024 in Scheinfeld, Kloster Schwarzenberg über den Link zur Homepage GCL  

Zum Herunterladen: Flyer Traumasensibel begleiten


 

logo gcl sj seminar 02Die Gemeinschaft Christlichen Lebens (GCL) und der Orden der Jesuiten (SJ) bieten gemeinsam eine zweijährige, berufsbegleitende Ausbildung an.

Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zu Geistlicher Begleitung und Exerzitienarbeit. Dazu braucht es eine Auseinandersetzung mit der eigenen Person und eine entschiedene Ausrichtung des eigenen Lebens auf Gott hin.

Inhalt und methodische Gestaltung folgen der Dynamik der ignatianischen Exerzitien.

Weitere Informationen.auf der Homepage der GCL 

 Geistliche Begleitung GCL SJ 2

 


 

Im Herbst 2024 starten wir in die dritte Runde des Ausbildungskurses „Junge Menschen geistlich begleiten“.

Schauen Sie am besten direkt einmal rein und informieren Sie sich auf der entsprechenden Homepage. https://begleiterkurs.de/

Der Ausbildungskurs ist für Menschen konzipiert, die mit jungen Erwachsenen pastoral arbeiten.

Er soll Seelsorgerinnen und Seelsorger dazu befähigen, junge Menschen kompetent zu begleiten und sie in den Herausforderungen ihrer Gottsuche und ihres Glaubens, ihrer Entscheidungen und ihres Lebens zu unterstützen.

 

Logo_begleiterkurs_ZfB.jpeg

 


 

Logo_Bistum_Dresden_Meissen.jpeg

Geistliche Begleitung ist ein Dienst für Menschen, die auf ihrem persönlichen Reifungs- und Glaubensweg die eigene Gottes- und Christusbeziehung entdecken bzw. vertiefen wollen.

Geistliche Begleitung dient der Wahrnehmung, Klärung und Unterscheidung dessen, was sich im eigenen Leben an inneren Bewegungen zeigt, wohin der Geist Gottes die Person leiten möchte.
Geistliche Begleitung ist prozessorientiert, um in Krisen und Konflikten, die zum Leben gehören, die Wachstumsmöglichkeiten zu entdecken und zu nutzen.
Geistliche Begleitung ist eine gemeinsame Suchbewegung, um zu erkennen, welche Ausdrucksformen der Spiritualität sich für die jeweils nächste Wegstrecke eignen.

Im Kurs geht es um Wissensvermittlung, Auseinandersetzung mit theologischen Fragen, prozessorientiertes Lernen, Reflexion des Gelernten und Erlebten.
Diese verschiedenen Lernebenen werden auf dem Hintergrund der Ignatianischen Spiritualität miteinander verknüpft.

Weitere Infomationen zum Download: Flyer Ausbildungskurs

 


 

Logo der Veranstalter 2024 2025

Der Ausbildungskurs in ökumenischer Tragerschaft (Ev.Landeskirche Baden und Bistum Mainz) bietet eine ignatianisch fundierte Ausbildung zur Begleitung von bis zu zehntägigen Einzelexerzitien und zur Begleitung von Geistlichen Prozessen in Teams, Gremien und Gruppen.

Im Zentrum des Kurses stehen die eigene Erfahrung mit Geistlichen Prozessen und deren Begleitung, sowie das Exerzitienbuch des Ignatius und Anregungen aus Prozessbegleitung und Organisationsentwicklung.

Ausführliche Informationen in der Ausschreibung "Geistliche Prozesse begleiten 2024-2025".

Der Link zur Anmeldung hier.

 


 

Logo Flyer

Diese zweiteilige Ausbildung bietet eine umfassende Vertiefung biblischer Kompetenz in theologischer, spiritueller und methodischer Hinsicht.

Intention ist, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren zu befähigen, auf dem Fundament der Heiligen Schrift vor Ort Kirche zu gestalten und Entwicklungsprozesse geistlich zu begleiten.

Grundlage beider Ausbildungsteile bildet das Seelsorgliche Bibliodrama

Weitere Information über den Flyer Ausbildung "Geh in das Land" und über diesen Link Homepage Geistliches Zentrum St. Peter.

Logo Geistliches Zentrum


 

 

Download: Formular  

 

­