Missbrauch geschieht dort, wo die existenzielle Not oder die Sehnsucht am größten sind.
Trauer oder Erschöpfung machen ebenso verletzlich wie die Sehnsucht nach Nähe oder geistlicher Erfahrung. Dies gilt für sexuellen Missbrauch ebenso wie für spirituellen Missbrauch, der erst in den vergangenen Jahren im deutschsprachigen Raum stärker ins Bewusstsein rückt.

Spiritueller Missbrauch liegt vor, wenn Menschen eine spirituelle Freiheit verwehrt wird, wenn sich Begleitpersonen anmaßen, den Willen Gottes für die Begleiteten zu kennen, wenn religiös Zwang und Gewalt ausgeübt werden. Kontexte des spirituellen Missbrauchs können beispielsweise Begleitung und Exerzitien, Beichte und Liturgie sein. Täter·innen deuten Bibel und Theologie narzisstisch, zur Befriedigung eigener Bedürfnisse. Im Raum der Kirche dient spiritueller Missbrauch zudem oft dazu, sexuellen Missbrauch anzubahnen.

Das Böse ist stereotyp, sagt Dysmas de Lassus, der Generalprior der Großen Kartause. In der Fortbildung wird es einerseits darum gehen, spirituellen (Macht-)Missbrauch identifizieren zu lernen und dessen Folgen für Betroffene zu verstehen. Gleichzeitig richtet sich der Blick auf „Rhythmen der Entgiftung“: Wie können Betroffene sensibel begleitet werden, damit es ihnen gelingt, sich von einem manipulativen System zu lösen und das Erlittene als Teil der eigenen Geschichte zu begreifen? Die Beschäftigung mit spirituellem Missbrauch fordert heraus zu reflektieren, wie Bibel, Theologie und Seelsorge dem guten Leben dienen und die spirituellen Ressourcen von Menschen stärken.

Zielgruppe:
alle pastoralen Berufsgruppen, Geistliche Begleiter·innen

Kursleitung:
Dr. Regina Heyder, Dr. Peter Hundertmark

Termin:
Montag, 28.03.22 - 09:30 - Mittwoch, 30.03.22 - 16:00

Ort: 
Erbacher Hof, Grebenstraße 24-26, 55116 Mainz

Weitere Informationen und Anmeldung über: Link zur Homepage 

 


 

 Gebt dem Geist RaumSie gehen einen Weg des entschiedenen Christseins als Seelsorger und Seelsorgerin oder engagiert in Ihrer Gemeinde und wollen Ihre eigenen Spiritualität vertiefen.

Sie fühlen sich gerufen, geistliche Erfahrungswege an Suchende und Glaubende weiterzugeben. Sie möchten Menschen und Gruppen dabei begleiten, die Spuren Gottes zu entdecken und ihr Leben und das der Gruppen aus dem Glauben im Rahmen des Pastoralen Zukunftsweges zu gestalten.

Weitere Informationen zum Download: Infokarte 


 

FORTBILDUNG GEISTLICHE BEGLEITUNG

Exercitium 2022 2024

Geistliche Begleitung möchte Menschen in verschiedenen Lebenssituationen
und -kontexten auf ihren einzigartigen Lebenswegen unterstützen.
Sie fördert 
die Aufmerksamkeit für das Wirken des Heiligen Geistes
in der eigenen Person, 
in Beziehungen und im weiteren sozialen Umfeld.

Die Fortbildung orientiert sich an der Dynamik geistlicher Prozesse,
wie sie in 
spirituellen Traditionen christlichen Lebens grundgelegt ist.

Sie richtet sich an Frauen und Männer, die hauptberuflich oder ehrenamtlich
in seelsorglichen Kontexten tätig sind und sich für den Dienst der geistlichen
Begleitung qualifizieren wollen.

 

Zum Download: Flyer Exercitium 2022-2024 

 


 

„Exerzitien im Alltag“ sind in vielen Gemeinden sehr gefragt. Zum Gelingen intensiver Glaubenserfahrungen der Teilnehmenden trägt eine gute Begleitung bei. Der Kurs will dazu verhelfen, in der Begleitung von Exerzitien im Alltag-Gruppen sicherer zu werden.

Die innere Dynamik von Alltags-Exerzitien soll intensiv kennengelernt werden. Durch einen eigenen Lern- und Übungsweg  werden spezifische Formen der geistlichen Gesprächsführung in Exerzitien im Alltag-Gruppen und der Umgang mit schwierigen Gruppensituationen eingeübt.

Darüber hinaus gibt es Anregungen zur Gestaltung der Gruppentreffen sowie Hinweise zur Organisation von Exerzitien im Alltag.

Die Stärkung der Einzelnen durch die Prozesse in der Lerngruppe wirkt so in die Gemeinden hinein und ermutigt zu geistlichem Tun.

Es wird erwartet, dass die Teilnehmenden während der gesamten Zeit in der Lerngruppe anwesend sind.

Zielgruppe:

Alle pastoralen Berufsgruppen sowie ehrenamtliche Mitarbeiter/-innen

Termin(e):

07.02.2022, 15.00 Uhr –
11.02.2022, 17.00 Uhr

Ort:

Kardinal-Volk-Haus, Bingen

Referentin

Martina Patenge

Kursbegleitung::

Jomin Pulipara (Abteilung Fortbildung u. Beratung)

Veranstaltungsnummer:

2022 HP 2

Kosten:

Eigenanteil für Mitarbeitende des Bistums: nach Genehmigung durch den/die Vorgesetzte/n der Fortbildung zahlen einen Eigenanteil in Höhe von: 40, - €
Gesamtkosten und Kursgebühr für Teilnehmende außerhalb des Bistums: 375,-€

Anmeldeschluss:

1. November 2021

Anmeldung:

Bistum Mainz – Abteilung Fortbildung und. Beratung
Bitte untenstehendes Online-Anmeldeformular nutzen!

E-Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon:

06131 – 253 - 181

 


 

Sehnsucht Spiritualität

Spiritualität klingt nach Atem und Weite, nach Stille und Tiefe.

Menschen suchen nach dem tragenden und sinnstiftenden Urgrund ihres Lebens – damals und heute. Die Religionen der Welt weisen Wege auf, dieser Sehnsucht zu folgen. In der christlichen Spiritualität zeigen sich diese Suchbewegungen in erfüllenden und angefochtenen, in bedrängenden und befreienden Beziehungen zu der verborgenen Gegenwart Gottes – im Dialog mit anderen von heute und damals. Diese Wege sind geleitet und erfüllt von der biblischen Botschaft, dass Gott die Liebe ist (1 Joh 4,16), in Jesus Christus befreiend zugewandt, durch die heilige Geistkraft bleibend wirksam.

Der Lehrgang Geistliche Begleitung wird für das Suchen und Fragen, das Klären und Überdenken Räume und Wege eröffnen. Er ermöglicht, Fähigkeiten auszubilden, die es braucht, um andere auf ihrem geistlichen Weg zu begleiten.

Zielgruppe: Personen in pastoralen, pädagogischen und sozialen Berufsfeldern

Weitere Informationen über den Flyer "Sehnsucht Spiritualität" Geistliche Begleitung 2022-2023 und über die Adresse:

Diözese Innsbruck
Bildungshaus St. Michael Schöfens
126143 Pfons/Matrei am Brenner
Telefon: +43 5273 6236
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

pic32662


 

Ausbildungskurs GB

Das Bistum Dresden-Meißen,
das Erzbistum Berlin und
das Exerzitienhaus Hohen Eichen bieten

berufsbegleitend
eine 2-jährige Ausbildung
zum Fachdienst Geistliche Begleitung an.

Im angehängten Flyer finden Sie
die entsprechenden Informationen
über die Inhalte und das Bewerbungsverfahren.

Zum Download des Flyers:
Infoflyer Ausbildung Geistliche Begleitung 2021-2023


   

 


Download: Formular  

 

­